Artur Kolmakov

„Meine tägliche Herausforderung ist es, Fantasie auf die Bühne zu holen. Künste in sich verschmelzen zu lassen und das Publikum in eine Welt zu führen, wo Freude, Unterhaltung und höchste Professionalität garantiert sind. 

Geboren wurde Kolmakov 1961 in der Ukraine. Seine Ausbildung als Ballettmeister absolvierte er am „Gouvernment Institut of Theatre Art“ in Moskau.

1992 setzte er seinen Lebenstraum mit der Eröffnung einer Tanzschule für modernes Ballett in Dnjeprobetrovsk um.  Diese ist heute noch unter seinen Namen aktiv und bildet viele junge Tänzer aus.

1995 gründete er das Tanztheater „Dance Empire “. Der Sieg beim ersten modernen Festival in Vitebsk in der ehemaligen UDSSR, ermöglichte „Dance Empire“ die Grenzen dieses Landes zu überschreiten. Dance Empire bereiste mit seinem Ensemble Griechenland, Slowenien und Kroatien.

Nach dieser erfolgreichen Tour erhielt Kolmakov ein Engagement als Choreograf und Regisseur im damals größten Theater Moskaus, dem „Metropol“. Es folgten Engagements als Choreograf und Regisseur für Tanz TV Projekte in Istanbul, wo auch das Ensemble „Dance Empire“ mit seinen Produktionen erfolgreich war.

1999 führten ihn seine Wege nach Österreich. Hier arbeitete er mit jungen Talenten, im Ballettkonservatorium Wien und im Europaballett St. Pölten. 2001 bis 2003  bereiste er Ballett- und Tanzkonservatorien in Europa und Afrika.Von 2001 bis 2005 tourte Kolmakov mit dem neu aufgesetzten Dance Empire International und seinen dynamischen Tanzproduktionen durch ganz Europa und Österreich. Mehr als 200 Auftritte im Jahr in Deutschland, Italien, Norwegen, Schweden, der Schweiz und Österreich standen auf der Tagesordnung.

Im Jahre 2005 begann seine Kooperation mit dem Congress Casino Baden und es wurde die gemeinsame Marke DINER FANTASTIQUE ins Leben gerufen. Diese Spielserie wurde und wird in renommierten Congressen und Theaterhäusern wie dem Congress Innsbruck, Pölzhalle Amstetten, Congress Gmunden, Brucknerhaus Linz, etc. abgehalten. Kolmakov ließ den Tanz mit Akrobatik, Magie, Illusion und Komik verschmelzen und inszenierte in den nächsten 13 Jahren mehr als 35 Produktionen. Seine Leidenschaft seine Choreographien bei Wettbewerben zu präsentieren behielt Kolmakov weiterhin bei und erreichte z.B. einen Finalplatz beim Wettbewerb „DAS BESTE DEUTSCHE TANZSOLO“ in Leipzig.

Heute ist St. Pölten und das Europaballett ein fixer kreativer Schwerpunkt für Artur Kolmakov, wo er mit Leidenschaft Choreografien für neue Produktionen schafft und Talente im modernen Tanz, Jazztanz und in verschiedenen Ausdruckstechniken entwickelt.

 

 

Share This
X