The Company

Europaballett St. Pölten

Mission & Vision


The Europaballett brings together the best choreographers of the international dance scene and has a wide repertoire of high-quality dance productions which are presented internationally. The task is to promote young emerging dance talent and to develop the Europaballett Conservatory into one of the most important ballet training centers in the world.

 

History


The ballet era began in a small private ballet school by Michael Fichtenbaum in March 1989. In the spring of 1990 “DiePuppenfee” was first performed and Michael Fichtenbaum and Hermine Gruber found the youth ensemble BALLET JEUNESSE HIPPOLYTE. The integration into the state capital music school took place in 1992. The foundation for many successes in the future was laid in 1993 with the cooperation of renowned choreographers such as Renato Zanella and the dancer Vladimir Malakhov.

 

Repertoire


The company has a diverse program of different choreographers. This diversity guarantees a varied program and a unique educational program.

Choreographers: Renato Zanella, Michael Fichtenbaum, Artur Kolmakov, Peter Breuer, Ingo Meichsner and Florient Cador.

 

Dancer


The ensemble is international and consists of graduates of the Europaballett Conservatory. Young dancers have the opportunity to prove themselves, it is possible to dance on the most important stages of the world.

 

Cooperations in Austria


  • Salzburg Festival
  • Salzburg State Theater
  • Vienna State Opera
  • Bühne Baden
  • Festspielhaus St. Pölten
  • Operettensommer Kufstein
  • Musikfestival Steyr
  • Schloss Thalheim Classic

Cooperations and performances International


  • “Salute to Vienna” (Miami, New York, …)
  • Croatian National Theater Osijek
  • Győr Ballet Hungary
  • Sopron ballet Hungary
  • Festival of the Aegan | Syros | Girechenland
  • Auditorio Alfredo Krauss | Las Palmas
  • Andrea Bocelli World Cinema Tour | Vienna | Linz | Graz | Munich

Michael Fichtenbaum

Er tanzte mit Ballettstars wie Rudolf Nurejew, Paolo Bortoluzzi, Mikhail Baryshnikov und Judith Jamison auf der Bühne der Wiener Staatsoper als jüngstes Mitglied des Staatsopernballetts. Bald jedoch entdeckte er seine wahre Leidenschaft – die Ballettpädagogik. Bereits im Alter von 30 Jahren war ihm bewusst, dass er mit Choreografie und Pädagogik seine künstlerische Kreativität und wahre Muse findet. Damit war der Grundstein für das Europaballett gelegt. 1991 schaffte er die Realisierung seiner Vision. Mit Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Willi Gruber und seiner Gattin Hermine gründete er das heutige Europaballett (ursprünglich Hippolyte Ballett Jeunesse). Ein Jahr später kam mit Unterstützung der Stadt St. Pölten die professionelle Ballettschule mit Ensemble und angeschlossener Kompanie dazu. Seine besondere Gabe, das Talent junger Tänzer zu erkennen und den Geist, diese zu fördern, war im Jahre 1997 der Motor für die Gründung des Ballettkonservatoriums mit Berufsausbildung. Jugendarbeit war immer (und ist es bis heute) der wesentliche Bestandteil seiner Lebensphilosophie.

Michael Fichtenbaum ist es wichtig, immer wieder Weltstars für Auftritte mit dem Europaballett zu gewinnen. In der Vergangenheit waren das Größen wie Vladimir Malakhov, Diana Vishneva, Andrei Batalov, Anastasia Volochkova und viele andere.

Die Verleihung des Kulturpreises des Landes Niederösterreich 2011 war eine Anerkennung, die dem Ballettdirektor Michael Fichtenbaum zeigte, dass sein Weg der Richtige ist. Die Gründung des Theaters des Balletts (die Spielstätte in St. Pölten-Wagram) 2012 die logische Folge.

Repertoire

Ballett

Choreographer | Komponist

Empty PlaceRenato Zanella | John Hassel
La ChambreRenato Zanella
La BohèmeMichael Fichtenbaum | Puccini & Leoncavallo
Pass OnIngo Meichsner
GayaneMichael Fichtenbaum
BoleroReiner Feistel
Der kleine PrinzReiner Feistel
Laus DeoRenato Zanella | W. A. Mozart

january

05jan19:0021:30Neujahrskonzert

31jan16:0019:00Die Puppenfee

Share This
X